Loading...

Follow Delicious Berlin – Food Blog on Feedspot

Continue with Google
Continue with Facebook
or

Valid

Wer hat noch nicht im Kino Nachos gegessen mit Käsedip gegessen und sich gewünscht er hätte den Käsedip, wie im Kino zuhause. Ohne Schmelzsalze und andere chemische Zusätze? Klar, im Laden gibt es ihn zu kaufen, er ist aber genauso mit Chemie versetzt, wie der im Kino. Wer hier gerne auf diese Zusätze verzichtet, der findet hier genau das richtige Rezept! Der Dip ist schön cremig, schmeckt wie im Kino und wird nicht fest, wenn er kalt wird. Wer ihn nicht so herzhaft mag, der tauscht einfach den Bergkäse gegen Gouda aus.

Die Zutaten für den Käsedip, wie im Kino:
  • 100g Gouda
  • 100g Emmentaler
  • 70g Bergkäse
  • 30g Butter
  • 20g Mehl
  • ½ TL Salz
  • ¾ TL Paprikapulver
  • 2 Msp Cilipulver
  • 2 Msp Pfeffer
  • 200ml Sahne
  • 150ml Milch
  • optional Jalapeñostückchen
Käsedip, wie im Kino Die Zubereitung des Käsedips:

Die Zubereitung ist wunderbar einfach, zuerst wird der Käse grob in eine Schüssel gerieben. Mit der Butter und dem Mehl wird eine klassische helle Mehlschwitze hergestellt die man dann mit der Milch aufgießt. Nun gibt man den geriebenen Käse und die Sahne hinzu und verrührt alles auf mittler Hitze mit einem Schneebesen gründlich. Jetzt kommen die Gewürze dazu, die optionalen Jalapeñostückchen erst wenn der Dip fertig ist. Die Mischung wird nun ohne Pause mit dem Schneebesen gerührt bis sie kocht. Das ist sehr wichtig da sonst der Käse anbrennt und sich nicht mit den anderen Zutaten vermischt. Sobald der Dip kocht kann man die optionalen Jalapeñostückchen dazugeben und den Topf vom Herd nehmen. Jetzt muss der Dip nur noch in eine Schale gegeben werden und man kann fröhlich auf dem Sofa seine Nachos bei einem guten Film dippen und genießen. Wer die  Nachos lieber mit einer roten Salsa dippt, wird hier fündig: Klick! 

Der Beitrag Käsedip, wie im Kino erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Das Hühnchen aus der Salzkruste ist ein richtig einfaches Gericht. Perfekt wenn man überhaupt keine Lust hat viel Zeit in der Küche zu verbringen, aber doch etwas richtig leckeres Essen mag. Die meiste Zeit wird man mit den Beilagen verbringen, aber hier gibt es ja auch sehr viel einfaches und unkompliziertes. Ofenkartoffeln, Ofengemüse, Pommes, Kroketten etc. … Mit dem richtigen Timing macht man alles in einem Backofen und holt beides zur selben Zeit wieder raus. Dann muss man nur noch das Hühnchen befreien, und alles auf Teller packen! Da das Hühnchen komplett im eigenen Saft gart und keine Feuchtigkeit entweichen kann, wird das das saftigste Hühnchen das man je gegessen hat!

Die Zutaten für das Hühnchen aus der Salzkruste:
  • 2-3 kg grobes Salz
  • 1 Hühnchen
  • 2-3 Zweige frischen Rosmarin
  • ½ TL Salz
  • ¼ Tasse Wasser
Die Zubereitung des Hühnchen aus der Salzkruste:

Zuerst wird natürlich er Backofen auf ca. 160-170 Grad vorgeheizt. Ist ja nicht viel zu tun! Nun kann man schnell das Hühnchen waschen und innen säubern. Jetzt wird das Hühnchen von innen mit dem ½ TL Salz gewürzt und die Rosmarin Zweige hineingelegt.

Fast fertig!

Nun wird das grobe Salz in eine Schüssel gegeben und mit dem Wasser vermengt. Je nach der Menge Salz etwas mehr oder weniger Wasser hinzugeben. Das Salz soll sich nur feucht anfühlen und nicht im Wasser schwimmen.

Nun legt man mit etwa einem Drittel des Salzes auf einem Backblech einen Spiegel aus auf den man das Hühnchen legen kann. Das Backblech sollte durch das Salz nicht mehr sichtbar sein, sonst ist es zu wenig Salz. Mit dem restlichen Salz wird nun das Hühnchen eingepackt. Das fällt durch das Befeuchten des Salzes leichter, da das Salz nicht sofort wieder abrutscht.

Die fertige Salzkruste

Das ist gelungen, wenn man das Hühnchen wieder nicht durch die Salzkruste durchschimmern sieht. Jetzt muss man den kleinen Salzberg nur noch für etwa  1 Stunde und 20 Minuten in den Ofen schieben und warten. Die Beilagen nicht vergessen!

Die Salzkruste vor dem aufbrechen

Jetzt wird das Hühnchen aus dem Ofen geholt und z.B. mit einem Hammer aus der Kruste befreit. Man sollte nun darauf achten, dass man das Salz nun komplett vom Huhn entfernt, da es ansonsten in den Vogel einzieht und alles nur noch versalzen schmeckt. Ein Backpinsel kann hier wirklich hilfreich sein!

Der erste Blick auf das fertige Hühnchen aus der Salzkruste

Der Beitrag Hühnchen aus der Salzkruste erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Wer nicht einfach nur einen vollen Teller möchte wenn Besuch kommt, sondern nach ein bisschen Beschäftigung beim Zusammensitzen möchte, der ist beim Raclette genau richtig. Ein abendfüllendes Essen, ideal für Besuch mit dem man sich gerne beim Essen unterhält. Die Variationen was man sich Zusammenstellen kann ist fast unendlich, es wird also definitiv nicht langweilig! Ein Highlight sind immer Wachteleier, aus denen sich kleine Spiegeleier auf dem heißen Stein zubereiten lassen.

Die Zutaten für das Raclette essen:
  • Kartoffeln
  • Rinderfilet
  • Wachteleier
  • Champignons
  • Zwiebeln
  • Tomaten
  • kleine Maiskolben
  • Speck
  • Oliven
  • Peperoni
  • Paprika
  • Raclette Käse
  • Appenzeller
  • Mozzarella
Wie man Raclette ißt:

Die Zubereitung ist echt einfach, alles was schmeckt in die kleine Pfanne legen und mit Käse überdecken. Die kleine Pfanne schiebt man dann unter den Stein in die dafür vorgesehenen Plätze. Jetzt muss man nur noch warten bis der Käse schön geschmolzen oder braun ist.

Der Käse ist fast schon zu braun

In der Zwischenzeit kann man die Zeit nutzen und sich ein kleines Spiegelei aus den Wachteleiern auf dem heißen Stein braten, oder sich ein Stück Rinderfilet braten. So hat man immer was zu tun und immer etwas zu essen. Die Zutaten lassen sich auch erweitern oder man lässt Sachen die einem nicht schmecken einfach weg.

Wachtelspiegelei und Rinderfilet

Raclette ist ein sehr geselliges Essen, in etwa mit Fondue zu vergleichen. Und es „kocht“ jeder selbst, so wie er es gerade mag.

Der Raclette Grill:

Das wichtigste beim Raclette, ist ein guter Raclette Grill, gerade wenn man sich nebenher noch etwas braten möchte. Ich finde hier die Variante mit einer Steinplatte am angenehmsten, da der Stein gleichmäßig heiß wird und man so ein tolles Ergebnis bekommt. Auch sehr wichtig ist eine regelbare Temperatur, so kann man einfach verhindern das der Käse in den Pfännchen zu schnell verbrennt. Der Raclette Grill der auf den Bildern zu sehen ist, hat auch neben dem Stein noch 2 weitere Aufsätze, einen für Pfannkuchen und einen zum grillen, allerdings aus dünnem Material, aber Antihaftbeschichtet. Die werden beim nächsten mal getestet und ich werde natürlich darüber berichten!

Eine gute Auswahl an Geräten findet man auf www.raclettegrilltest.com. Es gibt hier auch viele Bewertungen zu den einzelnen Grills, die einem wunderbar bei der Auswahl helfen.   

Der Beitrag Raclette – ein geselliges Essen bei dem es nicht langweilig wird erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Die Bärlauchsuppe ist ein Muss für mich an Anfang des Frühlings, solange es den Bärlauch frisch gibt! Darum gibt es mindestens einmal die Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma, sie erinnert mich immer an die Zeit als ich als Kind während des Kochens noch daneben stand und sehnsüchtig darauf gewartet habe endlich probieren zu dürfen! Das leichte Knoblauch Aroma den er in der in der Küche verbreitet ist für mich das Zeichen das der Winter endlich vorbei ist. Das Rezept ist absichtlich sehr einfach gehalten, denn damit das einzigartige Bärlaucharoma voll zur Geltung kommt, ist keine Zauberei oder viele Zutaten von Nöten. Ein Tipp noch wenn man den Bärlauch selbst sammeln will, er sollte nur gesammelt werden bis er anfängt zu blühen. Danach wird er giftig, es ist also nicht zu empfehlen den blühenden Bärlauch zu sammeln. Ausser man will ihn sich in eine Blumenvase zur Dekoration stellen. 

Die Zutaten für die Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma:
  • 100g frischer Bärlauch
  • 1 Zwiebel
  • 50g Butter
  • 200ml süße Sahne
  • 1 EL Suppenbrühe
  • 600ml Wasser
  • 2 Msp Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Speisestärke zum abbinden (optional)
Der frische Bärlauch, gewaschen und fertig zum schneiden Die Zubereitung der Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma:

Der Bärlauch wird mit einem scharfen Messer in feine Streifen geschnitten. Die Zwiebel wird auch in kleine Würfel geschnitten oder gehackt.

Der geschnittene Bärlauch und die gehackten Zwiebeln

Jetzt gibt man die Butter in einen Topf und dünstet die Zwiebeln schön gelb an. Die Zwiebeln werden nun mit dem Wasser abgelöscht und die Suppenbrühe dazugegeben. Wenn die Suppe kocht gibt man den Bärlauch, die süße Sahne, Salz und Pfeffer dazu und lässt die Suppe etwa 10 Minuten auf kleiner Hitze köcheln. Jetzt bindet man die Suppe mit der Speisestärke ab, die Stärke wird in etwas kaltem Wasser gelöst und dann in die köchelnde Suppe gegeben. Das die Stärke abbindet muss die Suppe noch einmal kurz aufkochen. Jetzt die Suppe heiß servieren, so schmeckt sie am besten!

Der Beitrag Bärlauchsuppe – klassisch nach Oma erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Corn Dogs! Ich habe schon vieles tolles darüber gehört und wollte sie unbedingt selber probieren. Dafür in die USA zu reisen war mir zu aufwendig. Also habe ich nach Rezepten gegoogelt um sie mir selbst zu basteln. Die Rezepte haben sich alle ziemlich geähnelt, also habe ich eines davon genommen und losgelegt. Mit unendlicher Erwartung habe ich von dem ersten Corn Dog abgebissen. Und war genauso unendlich enttäuscht! Der Geschmack war absolut fade und langweilig. Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie man die Corn Dogs aufpeppt, so dass sie richtig lecker sind. So wie man es von den vielen Geschichten darüber erwartet. Das Ergebnis ist mehr als gelungen, darum möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Der Teig reicht für etwa das doppelte an Würstchen, oder für etwa die selbe Menge Käse. Mehr dazu im Rezept.  Viel Spaß beim frittieren und essen!

Die Zutaten für die Corn Dogs:
  • 8 Bockwürste
  • 200g feines Maismehl
  • 1 Ei
  • 80g Weizenmehl
  • 300ml Milch
  • 1 TL Backpulver
  • 125g Bacon
  • 2,5 TL Salz
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 Msp Super Hot Chili Pulver
  • 2 EL Sesam
  • 1 TL Zitronenthymian
  • 2 EL Suppenallerlei (feine Gemüsemischung für Suppen)
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • ½ Limette (Saft)
  • Öl zum frittieren
  • etwas Mehl zum bestäuben der Bockwürste
  • 16 Schaschlik Spieße
Die Zubereitung der Corn Dogs:

Für die Corn Dogs wird der Bacon zuerst in einem Blender oder Thermomix richtig klein gehäckselt. Der Bacon darf nur noch faserig sein, so dass er sich später im Teig gut verteilt. Jetzt mischt man in einer Schüssel beide Mehlsorten und gibt alle Gewürze dazu. Am besten mit einem Schneebesen gut verrühren, so verteilen sich die Gewürze super und die eventuell vorhandenen Klümpchen lösen sich auf. Das erspart einem das sieben des Mehls. Nun gibt man die Milch, Ei, den Bacon und den Limettensaft dazu, und rührt alles mit einem Mixer zu einem geschmeidigen Teig. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, so dass er später an den Bockwürsten gut klebt. Jetzt lässt man den Teig ungefähr eine halbe Stunde ziehen, dadurch nimmt das Maismehl die Milch besser auf und der Bacon gibt seinen Geschmack besser an den Teig ab.

Corn Dogs Teig, fertig zubereitet und bereit für die Bockwürste oder den Käse!

Es kann sein das der Teig nach dem ziehen etwas zu fest ist, dann einfach noch ein bisschen Milch dazugeben und nochmals gut verrühren. Jetzt werden die Bockwürste in der Mitte durchgeschnitten, in Mehl gewendet und die Schaschlik Spieße an der abgeschnittenen Seite in die Bockwürste gesteckt. Nun dreht man die Bockwürste in dem Teig bis sie überall gut mit dem Teig bedeckt sind und frittiert sie dann in dem heißen Öl bei etwa 180 Grad bis sie eine tolle braune Farbe haben. Kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen und dann einfach futtern!

So sieht der Corn Dog von innen aus

Falls einem nur Corn Dogs zu langweilig sind, einfach ein Stück Emmentaler in ein viereckiges Stäbchen in ungefähr der Dicke der Bockwürste schneiden, im Teig wälzen bis der Käse ganz bedeckt ist und genauso wie die Würste frittieren. Die Käse Sticks, ich nenne sie einfach Cheese Corn Dogs, sind eine tolle Abwechslung zu den Würsten!

Der Cheese Corn Dog! Die Klasse Abwechslung!

Der Beitrag Corn Dogs! In richtig lecker, mit Bacon! erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Römertopf? Kocht da noch jemand mit? Ich definitiv! Ich finde es auch schade, das dieser Trend aus den 70er und 80er Jahren fast ausgestorben ist. Mit dem Römertopf zu kochen, bzw. zu schmoren ist unvergleichlich! Die Goldene Putenkeule aus dem Römertopf ist ein gutes Beispiel, warum man den guten alten Römertopf wieder in Betrieb nehmen sollte. Das Fleisch wird darin so zart, dass es einem auf der Zunge zergeht und bleibt zugleich unvergleichlich saftig. Die Marinade mit Honig verbrennt nicht, so entwickelt der Honig auch keinerlei giftigen Stoffe bei der Zubereitung.

Außerdem bekommt die goldene Putenkeule aus dem Römertopf eine wunderbare Farbe. Das praktische ist, dass die Soße gleich im Römertopf mitgekocht wird – also kein extra Aufwand dafür. Die Soße hat durch den Granatapfelsirup und den Honig einen leicht süßen und doch herben Geschmack. Das passt wunderbar zur Pute. Die Marinade im Rezept reicht auch für 2 Keulen, ich habe nur eine zubereitet da es mir an Essern gefehlt hat. Dazu passen übrigens glasierte Karotten und frische Spätzle perfekt als Beilage.

Die Zutaten für die Goldene Putenkeule aus dem Römertopf: Die Zutaten für die Marinade:
  • 4 EL Granatapfelsirup
  • 3 EL Teriyaki Soße
  • 1 EL süßes Paprikapulver
  • 2 EL Salz
  • ½ EL Pfeffer
  • 1 EL Ingwerpulver
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 gehäufter EL Honig
Die Zutaten für die Keule(n) und die spätere Soße:
  • 1-2 Putenkeule(n) (ca. 700g)
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 400g Champignons
  • 100g Austernpilze
  • 200ml süße Sahne
Die Zubereitung der goldenen Putenkeule aus dem Römertopf: Die Vorbereitung:

Die Zutaten für die Marinade werden in einer kleinen Schüssel mit einem Schneebesen gut verrührt. Wenn der Honig etwas fester ist kann man die Marinade auf dem Herd vorsichtig etwas erwärmen, so dass der Honig flüssig wird und sich besser mit den anderen Zutaten vermischt. Zum Marinieren gibt man die Keule(n) in einen großen Gefrierbeutel, gießt die Marinade hinzu und drückt vor dem verschließen des Beutels die Luft heraus. So gelangt die Marinade gleichmäßig überall hin. Das Fleisch legt man nun im Gefrierbeutel etwa 1-2 Stunden in den Kühlschrank.

Die fertige Marinade für die Putenkeule

In der Zwischenzeit legt man den Römertopf in Wasser, damit er sich mit Wasser vollsaugen kann. Kurz bevor man das Fleisch aus dem Kühlschrank nimmt, wird der Römertopf aus dem Wasser genommen und abtropfen gelassen. Nun schneidet man die Zwiebeln und die Pilze in etwa 20 Cent große Stücke. Die Zwiebel wird als Bett in den Römertopf gegeben, darauf legt man die marinierte Keule(n). Die Pilze werden um die Keule(n) gelegt. Nimmt man 2 Keulen und der Topf hat neben der Pute keinen Platz für die Pilze, legt man sie auf die Zwiebeln unter das Fleisch. Jetzt wird die restliche Marinade aus der Tüte über die Keulen und die Pilze gegeben.

Die vorbereitete Putenkeule im Römertopf, zusammen mit den Pilzen Die Vollendung:

Nun ist der Backofen mit arbeiten dran. Der Römertopf wird geschlossen und in den kalten Backofen gestellt, so das der Topf oben und unten gleich viel Abstand zum Boden und der Decke des Ofens hat. Der Backofen wird nun auf 180 Grad, mit Ober- und Unterhitze gestellt. Die Keule(n) werden im Römertopf etwa eine Stunde und 15 Minuten gebacken ohne! den Deckel zu öffnen. Hier ist ein bisschen Vertrauen nötig. Oder Ablenkung. Netflix zum Beispiel.

Die fertige Putenkeule noch im Römertopf zusammen mit der Soße

Wenn die Zeit um ist, nimmt an die Keule(n) aus dem Römertopf und legt sie auf einen großen Teller oder eine Platte. Wer die Haut knusprig will kann die Keule(n) jetzt nochmal bei eingeschaltetem Grill etwa 10-15 Minuten auf voller Hitze nochmal in den Ofen schieben. In der Zwischenzeit kann man die Soße vollenden. Das ist kinderleicht, man gibt alles das sich noch im Römertopf befindet in einen Topf, gibt die süße Sahne hinzu und lässt die Soße kurz aufkochen. Wem sie zu flüssig ist, der kann sie natürlich mit ein bisschen Speisestärke abbinden. Jetzt die Keule aus dem Ofen holen, aufschneiden, die Soße darüber oder daneben geben und schön dampfend mit den Beilagen servieren. 

Der Beitrag Die goldene Putenkeule aus dem Römertopf erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Ein absoluter Klassiker ist eine gute Pilzsuppe mit Steinpilzen und Speck. Ich könnte mich sprichwörtlich rein setzen und sie leer schlürfen! Die Steinpilze geben der Suppe das charakteristische und volle Pilzaroma. Der Speck unterstreicht es absolut perfekt. Die Vollendung gibt der Suppe der Zitronenthymian der eine freche Frische mit hineinbringt. Die süße Sahne rundet alles nochmals ab und verleiht der Suppe einen tollen cremigen Hauch. Ich habe die Pilze im Supermarkt gekauft, am liebsten sammle ich sie aber selbst im Wald, die schmecken einfach noch besser! Um so mehr verschiedene Pilzsorten in der Suppe landen, um so intensiver ist das Aroma. Die Champignons waren nur die Notlösung. Aber auch damit ist die Suppe ein Traum!

Die Zutatenliste für die Pilzsuppe mit Steinpilzen:
  • 3 EL Olivenöl
  • 250g Champignons
  • 100g Kräutersaitlinge
  • 100g Austernpilze
  • 200g Steinpilze
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 125g Speck
  • 3 Msp Pfeffer
  • 2 TL Stärke
  • 1L Waser
  • 2,5 EL Suppenbrühe
  • ½ TL Salz
  • 3 TL getrocknete Petersilie
  • ½ TL Rosmarinpulver
  • 1 TL Zitronenthymian
  • 200ml süße Sahne
Die Zubereitung der Pilzsuppe mit Steinpilzen:

Die Pilze putzt man ordentlich, und schneidet sie in kleine Stücke. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Wenn der Speck nicht schon in Würfeln gekauft wurde, schneidet man ihn in kleine Würfel. Jetzt wird die Zwiebel im Olivenöl goldgelb gebraten und dann der Speck dazugegeben. Sobald der Speck leicht ausgelassen ist gibt man die Pilze hinzu und löscht alles mit Wasser ab. Nun ist es Zeit die Suppenbrühe und die anderen Gewürze hinzuzugeben. Die Suppe lässt man nun auf kleiner Hitze etwa 25 Minuten köcheln bis die Pilze gar sind. Dann gibt man die Sahne und die Petersilie in die Suppe, lässt alles nochmal aufkochen und bindet die Suppe mit der in kaltem Wasser gelösten Stärke ab. Bei Bedarf nochmals mit Pfeffer und Salz abschmecken und heiß servieren.

Der Beitrag Pilzsuppe mit Steinpilzen erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Wenn nichts mehr hilft, hilft nur noch eins: Schokolade! Kennen wir doch alle: die beste Freundin steht vor der Tür und heult, plötzliches PMS versaut dir den Abend oder die Fressattacke um 3 Uhr morgens treibt dich schlaflos aus dem Bett. Und dann der Supergau: du hast nichts im Haus! Klar, dass du in solchen Situationen nicht stundenlang in der Küche stehen kannst. Hier kommt also dein neuer, bester Freund in Notfällen: der 8 Minuten Brownie! Tatsächlich brauchst du für die Vorbereitungen, backen und garnieren nicht länger als 8 Minuten – und der Brownie schmeckt trotzdem superlecker und saftig.

Hier also die Liste der Zutaten für den 8 Minuten Brownie, die du für einen Notfall auf jeden Fall im Haus haben solltest. Die Zutaten reichen für 2 Brownies:
  • 40g Mehl
  • 50ml Milch
  • 20g gehackte und geröstete Haselnüsse
  • 15g Kakao zum Backen
  • 40g Zucker
  • ½ TL Backpulver
  • ½ TL Vanillezucker (mit Bourbon Vanille)
  • 2 Eier
  • 40 ml Öl
  • 6 TL Granatapfelkerne oder andere Früchte (Blaubeeren etc.)
  • 1 EL Puderzucker zur Dekoration
Der 8 Minuten Brownie – Video
Der 8 Minuten Brownie - YouTube
  Die Zubereitung des 8 Minuten Brownie:

Keine Lust zu lesen? Kein Thema. Einfach das Video gucken und mitmachen. Die Zubereitung ist so einfach wie im Video zu sehen. Den fertigen Teig in einer kleinen Müslischüssel für 2,5 Minuten in der Mikrowelle bei 700 Watt „backen“. Ich empfehle kleine Schüsseln statt Tassen, hier kann der Teig besser aufgehen. Es kommt so auch nicht zu trockenen Stellen am Boden und der 8-Minuten Brownie lässt sich wirklich superleicht auslösen. Zum Schluss einfach hübsch dekorieren – das Auge isst ja schließlich mit – und der heulenden Freundin servieren. Oder dir selbst. Yummie!

Der Beitrag Der 8 Minuten Brownie erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Kennt ihr das auch? Jede Woche nimmt man sich aufs Neue vor, sich mittags gesund und ausgewogen zu ernähren – und scheitert dann entweder am Faktor Zeit, am Faktor Lust – oder an allem beidem. Und zu guter letzt isst man dann doch jeden Tag immer wieder das gleiche – und wieder genau so ungesund wie die Woche davor. Muss aber nicht sein! Hier habe ich für euch ein ganz schnelles und einfaches Rezept für ein Büro Lunch, das auch an zwei aufeinanderfolgenden Tagen noch super schmeckt. Ausgewogen und lecker, es ist nicht so schwer, dass man in ein Mittagstief fällt und auch nicht so leicht, dass man um vier Lust auf ein Snickers hat. Natürlich könnt ihr hier auch ein bisschen variieren – wer keinen Reis möchte, nimmt einfach ein paar Nudeln, das schmeckt genauso gut und macht satt, ohne vollzustopfen. 

Büro Lunch für 2 Tage – Das Video

Büro Lunch für 2 Tage - www.delicious-berlin.de - YouTube

Hier die Einkaufsliste für den Büro Lunch: Für die Gewürzmischung:
  • 2 TL Salz
  • ½ TL Thymianpulver
  • 1,5 TL Basilikum
  • ¼ TL Pfeffer
  • 1,5 TL süßes Paprikapulver
Für die Marinade:
  • etwa 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Granatapfelsirup
  • 1 TL Gewürzmischung
Die Haupt-Zutaten:
  • 400g Champignons
  • 500g Spargel
  • 3 Hähnchenfilets
  • 6 Scheiben Bacon
  • 100ml Kokosmilch
  • 200g gekochter Reis (Basmati)
  • ½ rote Paprika
  • ½ gelbe Paprika
  • ½ kleine Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 1 Brokkoli
  • 20g geriebener Käse
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 1 EL Olivenöl
Die Zubereitung für den Büro Lunch:

Die Zubereitung ist wirklich simpel – einfach das Video schauen! Den Lunch stellt man einfach in den Kühlschrank. In den nächsten 2 Tagen dann nicht vergessen ihn mitzunehmen. Dort einfach in der Mikrowelle wieder heiß machen und sich von den Kollegen beneiden lassen!

Der Beitrag Büro Lunch für 2 Tage erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Die Mungo Linsen Suppe ist eine kleine Variation der bekannten Linsensuppe, schmeckt aber durch die Mungo Bohnen etwas milder. Auch farblich gibt sie etwas mehr her. Satt macht sie definitiv, die Mungo Bohnen haben auch den Ruf keine Blähungen hervorzurufen. Sie sind auch ein toller Lieferant von pflanzlichem Eiweiß, ohne Wienerle eine super Suppe für Vegetarier und Veganer! Natürlich sollte man dann auch den Speck, bzw. auch die Sahne weglassen. Als Ersatz für die Sahne eignet sich Kokosmilch super! 

Zutaten für die Mungo Linsen Suppe:
  • 1 Tasse Mungo Bohnen
  • 1 Tasse rote Linsen
  • 4 EL Weißweinessig
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1,5L Wasser
  • 2 EL Suppenbrühe
  • 150g Speck
  • 2 Zwiebeln
  • ¼ TL Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • 150g Lauch
  • 200g Karotten
  • 200ml Sahne
  • 1 Bund Petersilie
  • Wienerle (1 Paar pro Person)
  • ½ TL Maggiekraut (Liebstöckel)
Die Zubereitung der Mungo Linsen Suppe:

Zuerst wäscht man die Mungo Bohnen und die roten Linsen bis das Wasser klar bleibt. Dann wässert man die Bohnen und Linsen über Nacht. Am nächsten Tag kann man mit dem Kochen beginnen. Zur weiteren Vorbereitung werden die Zwiebeln und der Speck gewürfelt, der Lauch wird in feine Ringe geschnitten und die Karotten werden der Länge nach halbiert und dann in feine Scheiben geschnitten.

Nun schwitzt man die Zwiebeln und den Speck zusammen an, bis die Zwiebeln leicht braun sind und löscht alles mit dem Wasser ab. Nun wird die Suppenbrühe hinzugegeben, das Tomatenmark eingerührt, die andern Gewürze und der Essig hinzugegeben. Auch das vorbereitete Gemüse wird nun hinzugeben. Jetzt muss die Mungo Linsen Suppe etwa eine Stunde und 15 Minuten kochen. Nicht vergessen dabei ab und an umzurühren, die Mungo Bohnen und die Linsen setzen sich ab und können sonst anbrennen. Nach etwa einer stunde gibt man die Sahne und die Wienerle dazu und lässt die Suppe auf kleiner Hitze weiterkochen bis die Wienerle schön heiß sind.

Der Beitrag Mungo Linsen Suppe erschien zuerst auf Delicious Berlin - Food Blog.

Read Full Article

Read for later

Articles marked as Favorite are saved for later viewing.
close
  • Show original
  • .
  • Share
  • .
  • Favorite
  • .
  • Email
  • .
  • Add Tags 

Separate tags by commas
To access this feature, please upgrade your account.
Start your free month
Free Preview