Surreal Futures
Artblog Cologne
by Andreas Richartz
6M ago
Andreas Richartz über „Surreal Futures“ eine Ausstellung mit über 30 künstlerischen Positionen aus den Bereichen digitale Kunst und Medienkunst im Max Ernst Museum Brühl, bis 28.1.24 18 Jahre hat das Max Ernst Museum in Brühl auf dem Buckel: Die Volljährigkeit des Museums geht einher mit dem ersten Leitungswechsel, der mit Madeleine Frey mehr als nur einen neuen Namen auf Führungsebene bedeutet. Das bezeugt die neue große Ausstellung, mit der die Kulturmanagerin und Kunsthistorikerin, die weiterlesen The post Surreal Futures first appeared on Artblog Cologne ..read more
Visit website
Wilhelm Schürmann
Artblog Cologne
by Sabine Oelze Marion Ritter
6M ago
„Wir wollten einfach, wir hatten die Hummeln im Hintern. Und es war auch möglich, es war ja alles ein völlig unbeackertes Feld. Und das ist aufregend, Sie müssen Ihre eigenen Kriterien entwickeln.” AudioarchivKunst · Wilhelm Schürmann Anfang der 1970er Jahre gibt es in Deutschland nur zwei kommerzielle Fotogalerien: die Galerie Wilde in Köln und die Fotogalerie Lichttropfen (später Schürmann und Kicken) von Wilhelm Schürmann und Rudolf Kicken in Aachen. In den Museen ist weiterlesen The post Wilhelm Schürmann first appeared on Artblog Cologne ..read more
Visit website
Siegfried Gohr
Artblog Cologne
by Sabine Oelze Marion Ritter
11M ago
„Es war ja ein einziger Kübel von Dreck, der auf dieses Museum, auf mich, die Stadt Köln gekippt wurde, weil irgendwie alles falsch war. Es war so irrational, was da gelaufen ist.“ (Siegfried Gohr über seine Zeit als Direktor des Museum Ludwig 1985 – 1991) AudioarchivKunst · Siegfried Gohr Mitte der 1980er Jahre gibt sich Köln in Sachen Kunst selbstbewusst und krönt sich mit dem neu erbauten Museum Ludwig zur selbsternannten „Museumsstadt von weiterlesen The post Siegfried Gohr first appeared on Artblog Cologne ..read more
Visit website
Peter Bömmels
Artblog Cologne
by Sabine Oelze Marion Ritter
1y ago
„Für seriöse Kritiker war das der letzte Dreck, was wir machten. ‚Mülleimer-Freiheit’. Ich habe mal gesagt, Nichtskönnen ist die Voraussetzung für Können. Das muss erstmal jemand schaffen, etwas nicht zu können. Das Schlimmste ist Mittelmaß, immer, und auf der Basis des Nichtskönnens kann ich wunderbar arbeiten.“ AudioarchivKunst · Peter Bömmels Peter Bömmels studierte von 1970 bis 1976 Soziologie, Politik und Pädagogik an der Universität Köln. Bekannt als Künstler wurde er durch seine zeichenhaften weiterlesen ..read more
Visit website
Julia Scher
Artblog Cologne
by Mark von Schlegell
1y ago
Mark von Schlegell on Julia Scher „Maximum Security Society“ at Kunsthalle Zürich (8.10.22–15.1.23) „Many kinds of surveillance once found only in high security military and prison settings are seeping into the society at large. Are we moving toward becoming a maximum security society where ever more of our behavior is known and subject to control?“ Gary T. Marx, „Surveillance and Society,“ Encyclopedia of Social Theory, 2005. The timing of Maximum Security Society, Cologne-based artist Julia weiterlesen ..read more
Visit website
Ruth Buchanan „Ein Garten mit Brücken (Wirbelsäule, Magen, Kehle, Ohr)“
Artblog Cologne
by Andreas Richartz
1y ago
Andreas Richartz über ein Skulpturen-Ensemble für Mönchengladbach im Programm Neue Auftraggeber. Eine Kooperation der Kunststiftung im Museum Abteiberg mit dem Stiftischen Humanistischen Gymnasium und dem Arbeitslosenzentrum Mönchengladbach e.V. Partizipation ist einer der Schlüsselbegriffe unserer Sozialsysteme. Ihre Umsetzung gestaltet sich nicht immer einfach. Ihre kulturpolitische Strahlkraft (ganz zu schweigen von ihrer wohlfahrtspolitischen) ist nicht erst seit Corona in Gefahr. Angesichts sich stetig leerender Kassen liefern alternative kulturelle think tanks Argumentationen für Teilhab ..read more
Visit website
TNoA – The Nature of Abstraction
Artblog Cologne
by Sabine Elsa Mueller
2y ago
Sabine Elsa Müller über „TNoA – The Nature of Abstraction“ im Kunstwerk, Köln, bis 17. Juli Die Parallelen zwischen den sieben künstlerischen Positionen sind offensichtlich: Im Zentrum steht das Bild als klar begrenzte Oberfläche, die das räumlich und zeitlich sich auf ihr vollziehende Bildgeschehen vor allem als Prozess begreift und dies auch kenntlich macht. Malerei versteht sich hier als Austragungsort aufeinander bezogener Aktionen, in deren Wechsel von farbgesättigter wie transparenter, lichthafter wie verdichteter, vielfältig weiterlesen ..read more
Visit website
Zeiten des Wandels
Artblog Cologne
by Oliver Tepel
2y ago
Oliver Tepel über „Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Romantiker“, im Kunstpalast, Düsseldorf, verlängert bis 24.5.21 Draußen zauberte klares Winterlicht glitzernde Akzente auf den grauen Rhein. Drinnen plante man seine Bewegungen im Fluss der abgezählten Besucher und ihren individuellen Verweildauern vor den Werken noch genauer, als man es sonst schon tut. Fast tänzerisch, wenngleich ungeübt ob der ungewohnten Situation hielt man Distanz zueinander, weniger zur Kunst. Unbeholfene Bewegungen vor technisch ausgefeilten Bildern – Bildern weiterlesen ..read more
Visit website
Sarah Kürten
Artblog Cologne
by Christina Irrgang
2y ago
Christina Irrgang über „Sarah Kürten – under the illusion of structureless splendor“ in der Galerie Max Mayer, Düsseldorf, bis 9.1.21 Die pandemischen Zeiten haben vielen Menschen ein intensiveres Innehalten abverlangt. Im besseren Fall hat dies nicht zu radikalen destruktiven Brüchen geführt, sondern zu einer Innenschau mit der katalytischen Bereitschaft, eine größere Verletzbarkeit zuzulassen. Sich verletzbar zu zeigen heißt, anderen einen Zugang zu den Gedanken und Handlungen zu gewähren, die zuvor größtenteils von den Masken weiterlesen ..read more
Visit website
Hanne Darboven
Artblog Cologne
by Uta M. Reindl
2y ago
Uta M. Reindl über „Hanne Darboven. Der Regenmacher“ im MKM-Museum Küppersmühle für Moderne Kunst, Duisburg, Eröffnung abhängig von den aktuellen Beschränkungen für Museen, Laufzeit bis 21.3.21 Im Museum Küppersmühle für Moderne Kunst (MKM), bekannt für vielfältige, meist unmittelbar ansprechende Malerei -und Skulpturenausstellungen mit Blick auf den Innenhafen Duisburgs, mag nun der Schreib-und Bildkosmos von Hanna Darboven in einigen Sälen des Hauses den einen oder anderen Betrachter vielleicht etwas ratlos innehalten lassen. Die Wände der Räume überzieht weiterlesen ..read more
Visit website

Follow Artblog Cologne on FeedSpot

Continue with Google
Continue with Apple
OR